Aktuelles

Ausführliche News

29.08.2017

Kaminholz für ihren Vorrat gewonnen aus Holz rund um Dresden!

Aus einheimischem Holz bieten wir Kaminholz für jede Ofengröße passend.
Der Verkauf ist auf unserem Betriebshof in Dresden, Mügelner Str. 20
Mo - Fr
9.00 - 17.00 Uhr
Vorzugsweise Selbstabholung. So lange unser Vorrat reicht!

Zum Beispiel Birke trocken für 70,-€ der Schüttraummeter bzw. 90,-€ für den Raummeter.
Alle Preise verstehen sich Brutto, inkl. 7% MwSt. ohne Anlieferung.

Bei Abnahme ab 3 srm/rm kann das Kaminholz im Stadtgebiet von Dresden zu einem Preis von 80,- Euro durch uns
angeliefert werden.

Mehr Informationen finden Sie unter Leistungen bei Kaminholz / Brennholz.
weiter

Ausführliche News

02.05.2017

Baum des Jahres 2017 - Die Fichte

Die Gewöhnliche Fichte (Picea abies) ist Baum des Jahres 2017. Charakteristisch für die Fichte sind der gerade Stamm, der etagenweise Aufbau der Äste, die spitzen Nadeln, sowie die länglichen braun gefärbten Zapfen welche von den Ästen herabhängen und im September herunterfallen. Neben der Weiß- Tanne, ist die Fichte die höchste europäische Baumart und kann über 60 Meter hoch und über 400 Jahre alt werden. Hierzulande ist die gewöhnliche Fichte, welche auch Gemeine oder Europäische Fichte genannt wird die einzige natürliche vorkommende Fichtenart und vor allem im Süddeutschland und in den Alpenländern zu finden.
Dass die Fichte trotzdem die häufigste Baumart Deutschlands ist liegt daran, dass im Zuge der Holznot im 18. Und 19. Jahrhundert, viele Monokulturen angelegt wurden. Die Fichte erfüllte ihren Zweck als Rohstofflieferant, vor allem für die Holz- und Papierindustrie, zunächst sehr erfolgreich. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde deutlich, dass diese Monokulturen auch Risiken beinhalteten. So sind die Fichten aufgrund ihrer Höhe zum Beispiel anfällig für Sturm. Außerdem können sich Schadorganismen wie Stammholz zersetzende Pilze (z.B. Hallimasch, Gemeiner Wurzelschwamm) und parasitische Käfer (z.B. Borkenkäfer) großflächig ausbreiten und ganze monokulturelle Bestände ausrotten. Um den großen Kahlschlägen in den Fichtenmonokulturen entgegenzuwirken gibt es seit einigen Jahrzehnten wieder Bemühungen auch Laubbaumarten in die Wiederbewaldung zu integrieren.
Auch klimatische Veränderungen machen der Fichte zu schaffen. Zwar benötigt sie nur wenig Nährstoffe, doch zunehmende Schadstoffemissionen die als sogenannter ”saurer Regen“ über die Wälder niedergingen machten erstmals Anfang der 80-er Jahre sichtbar, dass der Lebensraum der Fichte, nämlich die Höhenlagen der Mittelgebirge, zunehmend gefährdet ist. Außerdem hat die Fichte ein geringes Anpassungspotenzial, womit sie für Temperatur- und Niederschlagsschwankungen schlecht ausgestattet ist.
Die Fichte ist ein Baum der polarisiert. ”Für die einen ist sie der Brotbaum der deutschen Forstwirtschaft, für die anderen der Inbegriff naturferner Monokulturen“ , an ihr entflammt immer wieder der Streit darüber wie naturnah und trotzdem wirtschaftlich unsere Wälder sein können.
weiter

Wir erreichen jeden Baum!

Unser Fachbetrieb besteht seit 1990. Die Arbeiten am Baum werden von ausgebildeten und regelmäßig geschulten Mitarbeitern ausgeführt.
Die jahrelange Erfahrung ermöglicht uns eine optimale fachliche Beratung. Je nach Standort kommen Hubarbeitsbühnen und Seilklettertechnik zum Einsatz.
Lassen Sie sich von uns beraten und ein kostenloses Angebot unterbreiten.
Wir sichern Ihnen eine fach- und termingerechte Ausführung zu.

Baumpflege Fleischer - Ihr Ansprechpartner für:

Aktuelles Projekt

Baumpflanzungen in Dresden

Baumpflanzungen 2017 - Baumpflege Fleischer

Baumpflanzung Frühjahr 2017 in Dresden
Unser Unternehmen hat und ist dabei im Frühjahr 2017 über 75 Bäume an Einzelstandorten zu pflanzen teilweise als Ersatz für gefällte Bäume. Die Baumstandorte wurden mit den Auftraggebern gemeinsam ausgesucht. Mit Hilfe unserer fachlichen Beratung wurden standortgerechte Baumarten ausgewählt. Unser Unternehmen setzt damit seine Firmenphilosophie konsequent um und trägt somit seine Verantwortung damit Dresden und Umgebung eine grüne und baumreiche Stadt bleibt.


Auftraggeber :   verschiedene Wohnungsgesellschaften